Startseite
  Archiv
  Oberflächlichkeiten
  (B)Elle
  Das Glück des Träumenden
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

fuereinander bestimmt ...

http://myblog.de/world.of.dreams

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
home sweet home

ihre zwei wochen sind vorueber...es war schön. viel zu schnell vorbei. ihr zu Hause hat sie kaum vermisst. anders als sie gedacht haette.

 fliegen will sie erstmal nicht mehr. das bereitet ihr kopf- und bauchschmerzen. und ihr koffer ist auch nicht angekommen. wird aber nachgeschickt. trotzdem war der tag gestern mehr als ungluecklich. viel stress, schlechte laune und muedigkeit. das hat ihn gepraegt.

 Kanada wird sie auf jeden fall in guter erinnerung behalten.

7.10.06 16:33


ohren druecken. haende kalt. lungen voll rauch. lieblos. rastlos. gefuehllos. suchend. nach was? Liebe. immer das gleiche...jeder abend endet mit traenen nur weil niemand bei ihr ist. ihr ein langsames lied vorsingt. ihre haende waermt. ihr frischen atem einhaucht.

there is just nobody.

unerfuellte wuensche. ungesagte worte. ungeweinte traenen. erfuellen den raum. nebel des vergessens breiten sich aus und legen sich ueber die zukunft. unerreichbar und doch so nah.

zukunft wird vergangenheit.

in nur einer sekunde. alles vorbei. traeume zerspringen. worte verhallen. traenen verfliessen. was bleibt ist leere. ein grosses nichts breitet sich aus. sie sieht die hand vor augen nicht. das glueck scheint vergessen. verloren auf der verzweifelten suche nach...na was wohl: Liebe...

immerdasgleiche

8.10.06 03:50


 

schlapp

lustlos

sitz ich hier

und warte

bis der Tod mich holt

denn mein `Leben`

hat schon lange keinen Sinn mehr…

 

und ich esse

esse nicht

weil ich Hunger hab

nein

nur aus

Langeweile

Frust

Sehnsucht

Schokolade tut so gut

tut meiner Seele so gut

aber du kommst dadurch

nicht zurück

 

doch mit jedem Bissen

den ich zu mir nehme

hab ich das Gefühl

du bist mir ein Stückchen näher

essen ist auch deine

Leidenschaft

ich esse nur für dich…

 

und mir wird schlecht dabei

wollte doch so spät

keine Nahrung in mir haben

und die

Wut

auf mich wächst

mit jedem Bissen…

 

Warum kommst du nicht

damit wir gemeinsam

schlemmen können?

Gemeinsam durch

Tag und Nacht

Gut und Böse…

 

und ich buchstabiere deinen Namen

tausendmal schon

in meinen Gedanken

hoffend

dass du meine Rufe erhörst

und mich endlich befreist

vom Sattsein

 

doch ich kann

lange warten

 

und diese Gewissheit

legt sich wie ein dunkler Schleier

um meine verhungerte Seele

der du deine Zärtlichkeiten

schon viel zu lange

verwährst

das Blut tropft

schwarz zu Boden

 

verhasster Körper

geliebter Schmerz

verletzte Seele

 

und so wie ich

zerfällt sie irgendwann

zu Staub

den der Wind davonträgt

in die Höchsten Höhen

wo sie sonst nur in ihren Träumen

sein durfte

und der Tod war

wieder einmal

die beste Lösung.

 

 

und sie ist und  bleibt ein kleines häufchen elend, das abhängig ist von dem einzigen mann, der ihre Liebe bekommen könnte, ohne dass er etwas dafür tun muesste.

doch er weiß es nicht

wird es wahrscheinlich nie erfahren.

weil sie einfach feige ist...

sich selbst nicht kennt

keine Liebe geben kann

geschweige denn empfangen.

 

.she's just a cold person who cannot express her feelings.

 

8.10.06 23:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung